Hach, Patent, ich liebe Patent, weil es fast unendliche Mustermöglichkeiten bietet. Natürlich ist es egal, ob ihr das Patent mit tiefer gestochenen Maschen strickt, so wie ich, oder mit Umschlägen, falls ihr das gewohnt seid.

Am Ende müssen dennoch die Fäden gut vernäht werden. Wenn Euch unterwegs das Garn ausgeht, empfehle ich unbedingt eine Technik des zusammen knüpfens, wie anfilzen zum Beispiel oder den Russian Join, zu beiden Techniken findest Du Videos in meinem Kanal.

Die Fäden sollte man am Ende natürlich unsichtbar vernähen, damit das schöne Stück auch fertig wird. Hier sollte man darauf achten, dass man so vernäht, dass es keine Wülste gibt und dass natürlich auch die Elastizität nicht gestört wird.

Das geht am besten, wenn man die Fäden in den rechten Rippen versteckt. Damit sind sie schön flach liegen, umfahrt ihr hier die rechte Rippe. Wie das geht, seht ihr wie immer im Detail im Video.

Kleiner Hinweis noch - wer genau hinschaut, erhascht schon mal einen Blick auf unseren Knitalong, den habe ich natürlich ein wenig weiter gestrickt ;)

Nun viel Spaß mit dem Video, ich freu mich wie immer über Kommentare und noch viel mehr über Eure KaL Bilder, denn denkt dran, es gibt bei jedem Teil ein tolles Paket zu gewinnen ;)