Es ist Herbst, die Tage werden kälter und diese Frage bekomme ich öfter gestellt. Ich weiß, viele erwarten hier eine Antwort wie: "Schlage 100 Maschen an und stricke 50 Runden" aber das lässt sich so pauschal nicht beantworten.

Es hängt absolut immer von Eurer Wolle und von Eurer Wollstärke ab, ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass von einen superdicken Garn deutlich weniger Maschen benötigt werden, als würden wir das mit Sockenwolle stricken.

Um die Frage zu beantworten müßte ich also ganz viele Fragen stellen - welche Wolle, welche Maschenprobe, welche Nadelstärke und so weiter. Es gibt aber eine wirklich ganz einfach Formel, wie ihr Euch das selbst ausrechnen könnt. Die zeige ich Euch natürlich im Video, auch das wie, was warum und so weiter. Also schaut doch schnell rein.